Partner

Besucherzaehler

Hier stellen wir uns vor!

Renaulto alias Kai

  Aufgewachsen im Herzen des Odenwaldes, schon früh durch die Eltern an den R21 Ph1, und durch den Bruder an den R19 Ph1 gebunden, stieg die Zuneigung zu den Autos der Marke Renault.

  Mit 18 den eigenen Führerschein erworben ersehnte er sich nach einem Megane2, jedoch durch fehlende Finanzen übernahm er den damal 12 jahre alten R19 Ph2 seiner Eltern.

 

So kam auch die grundlegende Interesse am Auto zu schrauben, und die ersten Modifikationen am R19, liebevoll "Alizée" getauft, beganen.

Aleika alias Stefanie

Zum 18.Geburtstag fing bei Aleika alles an, als ein Twingo1 Ph2 mit roter Schleife auf dem Hof stand. 3 Jahre lang wurde dieser modifiziert und schließlich wegen Motor Problemen verkauft.

 

Ein Ersatz wurde schnell gefunden, ein Twingo 1 Phase 3. Sie wird liebe voll „die Dame“ genannt. Auch die Dame wurde bereits vom Steffi modifiziert und soll demnächst öfter auf Renault Treffen zu sehen sein.

Diego und Sabrina

Hallo ich bin diego!!!Meine geschichte wie ich zu Renault kam begann mit 18 jahren.mein ersten Renault war der Kangoo im typischen post gelb......nicht das schönste auto aber praktisch alle mal.dann war das erste geld verdient und ich brauchte was sparsames und für eine person.....also ab zum händler und ein funkenorange metallic twingo bj 2009 1.5 dci gekauft.nach kurzer zeit ca 2 wochen begann ich ihn umzubauen spoiler federn motorhaube auspusff scheinwerfer felgen und kofferraum ausbau.nach 120000km pannen frei wahr die sehnsucht nach mehr ps doch so groß das nein süßer twingo das feld räumen musste für meine white perl der megane 3 gt coupe....auch da blieben kleine maßnahmen nicht aus scheinwerfer blenden federn spurplatten....aber seht ihr ja auf dem bild.......so das wars von mir.....euer diego

Thomas

Ein Jahr nach dem ich mein Führerschein hatte, konnte ich den Clio 1 1,2l 55ps von mein Bruder übernehmen. Nach anfänglichen TÜV Problemen hat er mich viele Jahre mit kleinen mucken immer ans Ziel gebracht.
Nach einem Unfall hab ich mir wieder ein Clio gekauft diesmal mit  1,6l 16v mit 130ps
Ein paar bekannte haben gesagt „mhmm hat er nichts gelernt?“ ich hätte mir deren Meinung nach ein Opel oder VW besorgen sollen. Aber ich bleib Renault treu mit keiner anderen Marke könnt ich so ein spaß haben.
In diesem Sinne:  ’O sole mio ich fahr Clio

Steffen

Ich bin Steffen, fahre seit dem ich 18 Jahre alt bin Renault Clio.
Über einen Freund bin ich zu Renault gekommen und bis jetzt immer treu geblieben!

Als erstes hatte ich einen Clio 2 Ph.2 dci mit 82 PS, darauf folgend einen Clio 3 Ph.1 mit 88 PS, welchen ich auf Gas umgebaut hatte und dann erneut einen Clio 3 Ph.1 dci mit 106 PS.
Aktuell habe ich einen Clio 4 RS, Sondermodell "GP Monaco", welchen ich hoffentlich lange behalte.

Toni

Text folgt in Kürze

 

Marcus und Nicole

Wir sind Nicole und Marcus, seit 2010 teilen wir unsere Leidenschaft.

Bei Marcus begann alles mit einem R5, welcher vorher von der Mutter und anschließend vom Bruder gefahren wurde.

Neben diversen BMWs blieb er der Marke aber treu, mit einem R19 16V Ph.1, einem R19 16V Ph2 Cabrio, einem Rapid, einem Twingo 1, einem Avantime sowie einem Laguna 2 Ph1.

Zur Zeit nutzt er einen Laguna3 Ph1 GT Grandtour als Alltagsfahrzeug und einen R5 mit 1.8 16V Motor als Spaßmobil "Pocket Rocket" und baut sein R19 16V Ph.2 Cabrio für Nicole auf.

 

Bei Nicole fing alles mit ihrem Twingo1 an, dieser wurde gehegt und geplegt bis er von einem Mini One und seinem Vorbild dem Rover Mini Cooper abgelöst wurden.
Durch den teuren Unterhalt der beiden Minis stieg Nicole dann wieder auf Renault um, erneut ein Twingo.

Diesmal jedoch ein Twingo2 Ph.1 Gordini RS.

Nach dem kurzen Ausflug in die BMW-Welt ist das Ehepaar wieder zur Vernunft gekommen und wurde mit offenen Armen im RTS aufgenommen. 

Thomas

Text folgt in Kürze

Diana und Jörg

Text folgt in Kürze